Poetisch und energisch

Als Jesus Freaks behaupten wir, dass, trotz Kreuzzügen, Hexenverbrennungen, langweiligen Kirchen-Gottesdiensten, „Geld scheffelnden“ Fernsehpredigern und all dem pseudo-religiösen Getue, hinter der Sache mit Jesus etwas Wahres und sehr Phantastisches steckt!
Um ehrlich zu sein glauben wir sogar, dass es nichts besseres auf dieser Welt gibt, als mit Jesus zu leben. Die Beziehung zu Ihm ist der Sinn des Lebens! Dabei geht es nicht um Religion oder irgendwelche Weisheiten und Lebensregeln, sondern vielmehr um eine persönliche Beziehung zum Schöpfer dieser Welt. Jesus hat als Sohn Gottes auf dieser Erde gelebt. Er ist für unsere Schuld am Kreuz gestorben und von den Toten auferstanden und ist der Einzige, der heute die Mauer zwischen uns und Gott einreißen kann. Jesus ist der Weg zu Gott dem Papa!

Wir erleben, dass die Bibel Worte mit Explosionskraft hat und in ihren Aussagen über das Leben und Gott absolut vertrauenswürdig ist. In diesem Buch stellt sich Gott den Menschen vor und zeigt seinen einzigartigen Plan für die Menschheit – und für jeden Einzelnen.
Wir glauben, dass Gott sich im besonderen Maße den Verstoßenen und Armen, die außerhalb der Wertenorm unserer Gesellschaft stehen, zugewandt hat. Als Jesus Freaks wollen wir so leben, wie Jesus es vorgelebt hat. Jede und jeden so annehmen, wie er oder sie ist, egal welcher sozialen Hintergrund oder welche Lebenssituation. Das ist immer der Anfang.
Unser Ziel ist dabei nicht, nur Unterhaltung zu bieten oder akute Not zu lindern, sondern Menschen mit dem auferstandenen, liebenden Jesus bekannt zu machen. Wir wünschen uns, dass wir immer wieder mutig und ehrlich für Jesus aufstehen, um ihm Raum zu geben diese Welt zu verändern und mit seiner Liebe zu prägen. Wir hoffen, dass das immer mehr Menschen ansteckt und inspiriert und dass immer mehr Menschen diesen faszinierenden Jesus kennenlernen. Wir wünschen uns, dass wir eine Bewegung voller freier, mündiger und begeisterter Menschen sind. Diese „Jesus Bewegung“ soll Leute ermutigen, ihre eigenen Gemeindschaften zu starten – mit ihrem Background, ihrem Stil und in ihrer Kultur.

Wir freuen uns über alle anderen Gemeinden, deren Mittelpunkt Jesus ist. Wir sehen alle Christen als eine große Familie. Jede Gemeinde und jeder Christ ist etwas Besonderes und hat einen Auftrag von Gott – und wir wollen unseren Auftrag erfüllen!