Archiv des Autors: Fabian Kegel

Demo: Leipzig für alle! (… statt für Profite)

Mal wieder ein kleiner Demo-Aufruf: Kommt Freitag mit dazu, um dafür zu protestieren, dass Wohnungspolitik nicht im Sinne der Marktlogik und dementsprechend für Profit und die, die Kohlen dicke haben, sondern im Sinne von Teilhabe und Solidarität – also auch (!) für die, die wenig Kohlen haben – gemacht wird!

#leipzigfüralle

http://leipzigfueralle.blogsport.eu

Freitag 20.4., 16 Uhr auf dem Augustusplatz. Den Aufruf findet ihr hier: http://leipzigfueralle.blogsport.eu/aufruf/

Wer gerne gemeinsam hingehen will, aber nicht weiß wiewowas, melde sich an die Kontakt-Emailadresse… 🙂

April April

März ist so gut wie rum. Es soll jetzt angeblich Frühling werden. Das ist schön! Ich fand den Winter insgesamt ganz schön lang und anstrengend – auch wenn’s ja über lange Teile gar nicht sooo kalt war. Frühling kann sich manchmal wie ein neues Leben anfühlen: wenn die Sonne einen so warm anscheint, wenn man die Jacke mal weglässt beim rausgehen … und die Krokusse und Osterglöckchen nicht zu vergessen – die blühen.

Osterglöckchen. Ach ja, da war ja was: Ostern. Worum geht’s da eigentlich? Nicht arbeiten müssen, Schokoladeneier, Familie treffen und … irgendwas mit Kirche…

Laut des biblischen Zeugnis geht’s dabei um Leben und Tod. Manche sagen: Das, worum’s bei Ostern geht, ist der Kern von dem, was wir „christlichen Glauben“ nennen – ohne das könnte man’s auch gleich lassen. Warum ist das so?

Zu Ostern wollen wir uns damit beschäftigen. Samstag Osterfeuer im Rosenthal. Sonntag um 14 Uhr gemeinsames Essen im Hans-Poeter und um 16 Uhr „Gottesdienst“ alias „Dicker Sonntag“.

Lebst du schon?

PS: Wenn du noch nicht für’s Regiotreffen angemeldet bist, tu es jetzt! https://jesusfreaks.de/events/event/sachsen-regio/

Visionstreffen

Hey ihr Leute!

Im November 2017 und Februar 2018 hat es zwei „Jesus Freaks Deutschland-Visionswochenenden“ gegeben, bei denen sich der erweiterte Leitungskreis, das Bewegungsleitungsteam und Jesus Freaks aus allen möglichen Orten (v.a. in Deutschland) getroffen haben, um…  zusammenzukommen, Gott zu suchen, sich auszutauschen, zu diskutieren, zu träumen und inspiriert zu werden. Dabei lief nicht alles super glatt. Und jetzt ist auch nicht total klar, wie es im Detail weitergeht. Aber es sind Versöhnungsprozesse zwischen leitenden Personen (von Gott via crazy prophetischen Handlungen und mutigem Aufeinanderzugehen) angestoßen worden. Es hat einiges an inspirierenden Momenten gegeben dadurch, dass Menschen teilen, was bei ihnen „vor Ort“ so passiert. Und es sind einige Fragen aufgeworfen (und diskutiert und bebetet) worden, die uns Jesus Freaks beschäftigen.

Es gibt ein paar Videos mit Interviews vom Visionstreffen auf dem Youtube-Channel „FreaxTV“. Den Channel könnt ihr euch so oder so mal anschauen, wenn ihr ihn noch nicht kennt – ist ganz spannend, was es da so alles gibt! Teilweise auch echt lustige Videos. Zu den Videos vom Visionstreffen will ich euch direkt mal verlinken hier, u.a. weil bei dem einen auch Stimmen aus Leipzig zu Wort kommen (Andrea und ich). Es gab auf den Treffen nicht nur diese Interviews, sondern auch Präsentationen von „Orten der Hoffnung“, Predigten, Kleingruppenarbeiten, Interaktive Sessions in der großen Gruppe, Lobpreiszeiten, prophetische Eindrücke und zwischendurch sowohl lustiges Beisammensein als auch tiefschürfende Gespräche und hitzige Debatten. Aber diese Videos vermitteln zumindest einen Hauch von der Vielfalt der Visionen in der Bewegung. Was würdest du auf die gestellten Fragen antworten?

Jesus klebt!
Fabian

 

PS: Hier der Link direkt zum Channel für auch andere lustige Videos: https://www.youtube.com/user/FreaxTV/videos