Über uns

Wir in Leipzig

Es ist wirklich so: keine Jesus Freaks-Gruppe ist wie die andere. Es gibt die großen Freikirchen-Freakgemeinden, die kleinen chaotischen Haufen, die Familienhauskreis-Freakgemeinden, die exzentrischen Drauf-los-Gruppen und die überlegten Freak-Studenten-Gemeinden. Wir in Leipzig haben schon verschiedenes durch – hängt halt immer davon ab wer da ist und sich einbringt.
Wenn du uns kennenlernen willst, musst du uns wohl kennenlernen. Vielleicht kommst du einfach mal vorbei an einem Sonntag oder in der Woche. Und denkst dann: Mir viel zu laut und abgedreht. Und wärst du zwei Wochen später gekommen, hättest du gedacht: Viel zu überlegend und ruhig. Vielleicht findest du’s beim ersten Mal ganz toll und beim zweiten Mal seltsam. Vielleicht gefällt dir ein Godi nicht und ein anderer sehr. Vielleicht kommst du mit manchen Leuten voll gut klar und mit manchen gar nicht. Vielleicht fetzt dir die Stimmung im AK Hinsetzen, aber nicht so sehr im sonntäglichen Godi. Oder andersrum. So ist das.
Wenn du was suchst zum „viel mitnehmen“, sind wir vielleicht nicht die richtige Adresse. Aber wenn du dich einbringen und was erleben und an Herausforderungen wachsen willst, dann eventuell schon. 🙂 Auf jeden Fall bist du willkommen. Sag mal hallo! (siehe „Was geht?“)

„Jesus Freaks“?!

Jesus Freaks sind Leute, die Jesus folgen! Jede und jeder von ihnen hat gehört und erfahren, dass Jesus jeden Menschen beim Namen ruft. Dieser Ruf ist der Startpunkt einer Liebesbeziehung geworden, die nicht nur einzelne Lebensbereiche umfasst, sondern alle Lebensbereiche: den Charakter, die Persönlichkeit, die Gaben, die eigenen Stärken und Schwächen, unsere Arbeit und unsere Freizeit und die eigene Geschichte. Deshalb ist jede einzelne Beziehung zu Jesus so unterschiedlich wie Menschen unterschiedlich sind. Von daher sind Jesus Freaks Menschen, die Jesus folgen und die um den Wert der Vielfalt unter dem Trupp der Jesus-Nachfolger*innen wissen. Jesus Freaks sind Teil der zeit- und weltumspannenden Jesus-Nachfolge.
Wir versuchen die Vision und Werte der Jesus Freaks hier und heute mit Leben zu füllen. Und wenn du immer noch neugierig bist, hier nochmal poetisch und energisch, was wir Jesus Freaks sind und sein wollen.

Organisation

Die Jesus Freaks Leipzig sind so eine Art evangelische Freikirche. Wir gehören zu Jesus Freaks Deutschland, dem Dachverband der Bewegung. Organisatorisches Rückgrat und rechtliche Vertretung der Leipziger Jesus Freaks ist der im Jahr 2002 gegründete gemeinnützige eingetragene Verein Jesus Freaks Leipzig e.V.. Wir gehören zur Evangelischen Allianz Leipzig, auch wenn wir relativ selten hinkriegen uns dort aktiv einzubringen. Grundsätzlich sind wir offen mit allen möglichen Leuten und Gruppen zu kooperieren, um coole und wertvolle Dinge in und für diese Stadt auf die Beine zu stellen. Das haben wir in der Vergangenheit auch schon des öfteren gemacht und die vielfältigen Erfahrungen und Begegnungen sehr zu schätzen gelernt!
Unsere Leitungs- und Mitarbeitsstruktur ist nicht in Stein gemeißelt und dementsprechend versuchen wir sie anzupassen, je nachdem was für Charaktere halt dabei sind und was wir finden, was „dran“ ist. Derzeit (Stand 2016) gibt es einen Ä-Kreis – Ä steht hier für Älteste, so wie in der Bibel von Ältesten berichtet wird, die der Gemeinde „vorstehen“ – aus drei Menschen, die versuchen der Gruppe durch vorangehen, Überblick behalten, planen und ermutigen/ermahnen zu dienen. Ein größer gedachter Leitungskreis besteht dann noch zusätzlich aus den Bereichsleitern (zum Beispiel gibt es die Bereiche „Predigten“, „Lobpreis“, „Gemeindegebet“, aber auch sowas wie „Einkauf“ und „Putzen“) und dem Vereinsvorstand (1. und 2. Vorsitzende*r und Kassenwart). Einmal im Monat treffen wir uns im „AK Hinsetzen“, wo wir alle planen, träumen und diskutieren, was so bei den Jesus Freaks Leipzig geht.
Diese Struktur prägt schon vieles, was wir machen. Aber viel wichtiger ist doch immer welche Freundschaften und Netzwerke es gibt und wer Bock hat, was auf die Beine zu stellen.