Stellungnahme zur geplanten EU-Verordnung „Dublin IV“

Unser AK Asyl, der sich eigentlich mit dem praktischen konkreten Thema Kirchenasyl beschäftigen wollte, ist quasi gezwungenermaßen politisch geworden. Die EU-Verordnung „Dublin III“, soll von „Dublin IV“ abgelöst werden. Wir können die Perspektive, dass „Dublin IV“ so in Kraft tritt, wie es letztes Jahr entworfen wurde, nicht unterstützen und wollen dazu Stellung nehmen. Unser Plan ist, möglichst viele Gemeinden, christliche Organisationen, fromme Vereine (in Sachsen) zu gewinnen, diese Stellungnahme zu unterstützen und diese dann mit Auflistung der Unterstützer an die EU-Parlamentsabgeordneten aus Sachsen zu schicken. Wir hoffen, dass sie das beeinflusst.

Stellungnahme zur geplanten EU-Verordnung „Dublin IV“ (.pdf/0,1mb)

Wir wollen, dass Jesusnachfolger*innen dafür bekannt werden, dass sie ihre Stimme für Gerechtigkeit, Barmherzigkeit und Menschenwürde erheben. Wollt ihr das ganze mit unterstützen?! Dann verbreitet diese Stellungnahme und den Aufruf, sich bis 25.5.2017 an welcome@jesusfreaks.de mit der Zusage der Unterstützung zu melden! Danke!

PS: Ihr könnt dieses Anschreiben als Hilfe zur Verbreitung der Info nutzen: Anschreiben (du); Anschreiben (Sie)