Archiv des Autors: Fabian Kegel

20. August: Godi am See („Taufgodi in spe“)

Hey Leute!

Sonntag den 20.8. ist mal wieder Godi am See (–achtung: kein Programm im Hans-Poeter!–), weil wir den (zugegebenermaßen durchwachsenen) Sommer (trotzdem) feiern wollen und durch „Godi-am-See“-Termine die Möglichkeit für Taufen haben wollen. Und auch damit, dass wir das Wetter auskosten, wollen wir Gott preisen! 🙂

Wir fangen wie immer pünktlich 😉 um 16:00 Uhr (Gleitzeit) an mit ein bisschen lobpreisen, beten und einer kleinen Andacht.

### Wenn Sonntagmittag absehbar ist, dass das Wetter sehr schlecht (=Sturzregen, Bodenfrost, Gewitter o.ä.) wird, dann fällt das Ding evtl. ganz aus, weil wir den Hans diesen Sonntag auch nicht benutzen können!!! Ansonsten aber einfach hinkommen und durchziehen! 🙂 ###

So und jetzt zum Orga-Teil: Wir treffen uns am Markkleeberger See, am „Wachauer Strand“, das ist dort, wo wir letzten Godi am See auch schon waren. Dieser Sandstrand mit Mini-Klettergerüst. Per google maps ungefähr hier: https://www.google.de/maps/dir//51.2685723,12.4149711/@51.2687183,12.4140189,18z/data=!4m2!4m1!3e0 Die Straße, die ihr anpeilen solltet heißt Crostewitzer Straße (die geht von der S46/Markkleeberger Straße ab). Am Anfang selbiger oder im Südweg kann man parken (so war’s letztes Jahr zumindest) und muss dann halt noch ein Stückchen zu Fuß gehen (ist für Autos gesperrt). Das letzte Stückchen kraxelt man entweder den schmalen Weg am Abhang runter oder spaziert den etwas längeren, flacheren Weg. Unten am Strand (ca. bei der gedachten Verlängerung der Crostewitzer Straße) finden wir uns dann schon (am besten die Handynummer von jemand anderem, der/die am start ist, dabei haben). Eine Wegbeschreibung gibt’s jetzt hier weiter nicht. Ihr wisst, wie man einschlägige Routenplaner oder einfach Landkarten benutzt. 😉

Zugegebenermaßen kommt man da mit Auto oder Rad am besten hin. Wenn ihr Öffis bevorzugt, kann man mit der 11 nach Markkleeberg-Ost (Endstelle fahren) und sich von jemandem abholen lassen (zu Fuß geht aber auch voll) oder mit der 15 bis Haltestelle Probstheida und von dort mit dem Bus 108 bis „Wachau, Hotel Atlanta“ und den Kilometer von dort laufen. Ich dachte, dass da ein Bus näher dran vorbeifährt, aber vielleicht nich sonntags? Auf jeden Fall sind auch da lvb.de + Online-Routenplaner eure Freunde.

Also plant ein bisschen mehr Zeit vorher und nachher ein, damit sich der Orga-“Stress“ lohnt! Fahrt nicht mit nem leeren Auto hin, sondern nehmt ein paar Menschels mit! Denkt an Sonnenschutz (Schirm und Creme) und Badezeux! Und bringt genug Verpflegung, vor allem Trinken mit!

Ach und bist du so jemand, der/die Interesse an oder Fragen über Taufe hat, melde dich beim Ä-Kreis (Mandy, Antje, Timo (oder Fabian))! Das ist hammer! Wir wollen da gerne drüber quatschen, weil Taufe ein dickes Ding ist! Bis kommenden Sonntag wäre sehr knapp (dann aber ganz schnell melden), aber sonst machen wir noch einen Termin für Frühherbst. → → aekreis((ät))jesusfreaksleipzig.de

Stellungnahme zur geplanten EU-Verordnung „Dublin IV“

Unser AK Asyl, der sich eigentlich mit dem praktischen konkreten Thema Kirchenasyl beschäftigen wollte, ist quasi gezwungenermaßen politisch geworden. Die EU-Verordnung „Dublin III“, soll von „Dublin IV“ abgelöst werden. Wir können die Perspektive, dass „Dublin IV“ so in Kraft tritt, wie es letztes Jahr entworfen wurde, nicht unterstützen und wollen dazu Stellung nehmen. Unser Plan ist, möglichst viele Gemeinden, christliche Organisationen, fromme Vereine (in Sachsen) zu gewinnen, diese Stellungnahme zu unterstützen und diese dann mit Auflistung der Unterstützer an die EU-Parlamentsabgeordneten aus Sachsen zu schicken. Wir hoffen, dass sie das beeinflusst.

Stellungnahme zur geplanten EU-Verordnung „Dublin IV“ (.pdf/0,1mb)

Wir wollen, dass Jesusnachfolger*innen dafür bekannt werden, dass sie ihre Stimme für Gerechtigkeit, Barmherzigkeit und Menschenwürde erheben. Wollt ihr das ganze mit unterstützen?! Dann verbreitet diese Stellungnahme und den Aufruf, sich bis 25.5.2017 an welcome@jesusfreaks.de mit der Zusage der Unterstützung zu melden! Danke!

PS: Ihr könnt dieses Anschreiben als Hilfe zur Verbreitung der Info nutzen: Anschreiben (du); Anschreiben (Sie)